Ein Besuch im Zoo

Da ich nicht immer nur Pflanzen und Ruinen auf den Sensor bannen wollte war am Sonntag mal ein Gang in den Wuppertaler Zoo angesagt. Das Gelände ist zwar ziemlich hügelig und bietet daher schon etwas mehr Herausforderung als ein Spaziergang am Rhein, aber dadurch bekommt man auch häufig einen unversperrten Blick in die Gehege ohne versiffte Plexiglasscheiben oder störende Gitter.
Naja, da ich wohl einer der wenigen war, der die Tiere nicht mit einem Blitzlicht behelligen wollte war der Ausschuss leider relativ hoch – Wenn also jemand den ein oder anderen Tip hat, wie man bei schlechten Lichtverhältnissen ohne Stativ ansehnliche aufnahmen eines beweglichen Ziels machen kann wäre ich äußerst erfreut an diesem Wissen teilhaben zu dürfen. 🙂

So, genug gequatscht. Kommen wir zu den Bildern…

10 Bemerkungen zu “Ein Besuch im Zoo

  1. Wirklich schöne Bilder!
    Dein Zoom-Objektiv ist echt super für Tier-Bilder geeignet. Ich spiele auch schon lange mit dem Gedanken mir ein Zoom-Objektiv zuzulegen! Deine Brennweite ganz schön beeindruckend 😉

  2. Sehr schöne Bilder!

    Eine Frage zum Bild mit den beiden Anemonen…wie hast du die Belichtung/Blende geregelt? Und hast du ein Stativ benutzt für die Aufnahme? Ich war neulich im Kölner Aquarium, aber ich hatte echt Probleme, die Schärfe so exakt hinzubekommen wie du

    Besten Dank! und weiter so!

    Micha

  3. avanzu

    Danke 🙂

    Stativ hätte ich gerne benutzt aber natürlich im Auto vergessen… Von Blitzlich hab ich auch abgesehen, da ich die Tiere nicht irritieren wollte (allerdings war ich da wohl der einzige). Ich war mir, bis ich das Bild gesehen hatte auch nicht so schlüssig ob es überhaupt was geworden ist. Eigentlich hab ich die Blende nur maximal aufgerissen, was bei der Objektivkonstruktion mit Brennweite 38mm genau f5.0 war. Mit der Schulter an der Wand abgestützt war die 1/30Sek auch ohne Probleme ruhig zu halten. Vor allem da man bei so’ner Anemone alle Zeit der Welt hat in Ruhe zu Fokussieren. Die schwimmt ja nicht weg 🙂

  4. Wow, sehr schöne Bilder. Es wird Zeit, dass ich mir auch eine Spiegelreflex anschaffe. Leider fehlt mir noch das Geld dazu.

    Hast du die Fotos nachträglich bearbeitet oder sind die unbearbeitet?

  5. avanzu

    Ein wenig nachbearbeitet sind die Bilder, ja. Aber im Grunde nur das, was man bei einer Filmkamera beim Entwickeln auch machen würde. Also hier und da ein bisschen nachbelichten oder abwedeln.

  6. Die Fotos sind wirklich bemerkenswert! Bin grad tierisch neidisch auf deine Kamera. 🙂 Ich habe nur eine Lumix DMC FZ7 und mit der komme ich irgendwie gar nicht zu recht. 🙁 Die Kamera liegt jetzt nur noch rum und ich überleg mir, ob ich die lieber verkaufe und mir dann für das Geld einfach eine bessere Kamera kaufe. 🙂 Gruß Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.