Kristall – Ein MVC OOP Framework tutorial – Einführung

Nachdem ich in letzter Zeit eher wenig geschrieben habe, dachte ich mir, dass es doch langsam mal wieder Zeit wird. Also habe ich mir vorgenommen in den kommenden Wochen mal eine Artikelserie in Anlehnung an den SEO friendly urls Beitrag  zu verfassen.

Was am Ende dabei heraus kommen soll ist ein lauffähiges MVC Mikro-Framework mit einer Plug-In Schnittstelle für beliebige Erweiterbarkeit und den Einsatz von drittanbieter Bibliotheken.

Ja, ja – jetzt beruhigen wir uns erst mal alle wieder… Natürlich gibt’s MVC Frameworks wie Sand am Meer die hervorragend funktionieren und umfangreich getestet sind und die Welt hat nicht unbedingt darauf gewartet, dass wir noch so ’n Ding dort hinein setzen, aber sie kann’s verkraften.

Warum also?

Es gibt reichlich gute Artikel und Tutorials zu OOP Entwurfsmustern (besser bekannt als “design patterns”), MVC Architektur im allgemeinen und die Verwendung von diversen Frameworks im besonderen. Was sich aber eher selten finden lässt sind Artikel darüber, wie man aus diesen ganzen schönen Bauteilen ein funktionierendes Gesamtsystem zusammensetzt. Genau diese Lücke möchte ich mit der Serie, zumindest ansatzweise, schließen.

Da es, wie bereits erwähnt, einen Haufen guter Quellen darüber gibt, warum eine MVC Architektur gut, sinnvoll und nützlich ist, werde ich mich damit nicht aufhalten diese ganzen Argumente ebenfalls herunter zu beten.
Das gleiche gilt für die verschiedenen design patterns die wir einsetzen werden.
Ich gehe einfach mal davon aus, dass jeder der bis hier her gelesen hat ohnehin schon davon überzeugt ist und jetzt eher einen roten Faden sucht, all die guten Vorschläge und Ansätze auch anzuwenden.

Da ich, was Namensgebung angeht, unfassbar unkreativ bin, nenne ich das Projekt einfach “Kristall”, da es am Ende kristallklar sein sollte, wie so ein Framework eigentlich funktioniert. Natürlich unterscheiden sich die verschiedenen anderen Projekte bisweilen stark voneinander was den konkreten Code angeht, aber das konzeptionelle Prinzip ist im Grunde immer Identisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.